Heute 23.09.20

SPD-Barmstedt
19:30 Uhr, Fraktionssitzung - Achtung: Termin von ...

SPD-Nahe
19:31 Uhr, Mitgliederversammlung ...

Morgen 24.09.20

SPD-Wilster
19:00 Uhr, Vorstandsitzung ...

Demnächst:

25.09.2020
SPD-Moorrege

15:00 Uhr, Info-Veranstaltung zu Wärmepumpen Ab 15.00 Uhr ...

25.09.2020
SPD-Horst

19:00 Uhr, Eröffnung der Skatsaison (Starterskat) VfL ...

27.09.2020
SPD-Moorrege

11:00 Uhr, Eichenfest in Moorrege. Eingeladen sind alle, ...

27.09.2020
SPD-Tangstedt

12:00 Uhr, Jahreshauptversammlung mit ...

28.09.2020
SPD-Schleswig-Flensburg

SPD Kreisvorstand ...

QR-Code

Nele Lindenau zur neuen Juso-Chefin gewählt!

Veröffentlicht am 14.11.2014, 11:23 Uhr     Druckversion

 Juso-Chef verabschiedet - Nele Lindenau tritt Nachfolge an

Der Juso-Kreisverband Pinneberg verabschiedet sich von Lennart Feix. Nach mehr als zwei Jahren als Kreischef der SPD-Jugendorganisation hatte der 23-Jährige nicht wieder für das Amt an der Spitze des rund 200 Mitglieder starken Verbandes kandidiert. Zu seiner Nachfolgerin wählten die Pinneberger Jusos Nele Lindenau, die bereits seit mehreren Jahren im Vorstandsgremium der Jusos mitgearbeitet hatte. „Ich bin dankbar für eine tolle Zusammenarbeit und eine extrem spannende Zeit“, sagte Lennart Feix bei seiner Verabschiedung. Der Student der Rechtswissenschaften will sich jetzt stärker auf seine Examensvorbereitung konzentrieren. Als Kreisvorsitzender hatte Feix besonders mit einer eigenen Kommunalwahlkampagne und einem starken Plädoyer für den Eintritt in die große Koalition für Aufmerksamkeit gesorgt. Nele Lindenau will mit ihrem neu gewählten Team an alte Erfolge anknüpfen und einen besonderen Schwerpunkt auf inhaltliche Arbeit legen. „Wir werden in den kommenden Jahren unser Profil schärfen und für junge Inhalte werben“, sagte die Pinnebergerin bei ihrer Antrittsrede. Nele Lindenau ist ebenfalls Studentin der Rechtswissenschaften und beim SPD-Nachwuchs auch auf der Landesebene aktiv. Ihren Vorstand komplettieren Lasse Ramson (20, Tornesch, als Kassierer) sowie Jannik Thiel (20, Pinneberg), Sinja Brandt (20, Halstenbek), Felix Priedemann (19, Heidgraben), Zoe Alschausky (16, Elmshorn), Nils Eichhorst (17, Tornesch), Lisa Vogel (17, Pinneberg) und Max Krause (19, Holm).   

Homepage: SPD-Pinneberg


Kommentare

Keine Kommentare